Der Fachbereich Sport

Der Sportunterricht, mit seiner im Kanon der Schulfächer einzigartigen Ausrichtung auf Bewegung, bildet einen nicht austauschbaren Beitrag zur ganzheitlichen Bildung und Erziehung unserer Schüler.

Im Zentrum des Sportunterrichts steht die Entwicklung einer übergreifenden sport-und bewegungsbezogenen Handlungskompetenz. Diese muss die vorhanden enormen Unterschiede in den persönlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler unbedingt berücksichtigen. Die Unterstützung durch pädagogische Unterrichtshilfen sowie unsere Motopädin stellen einen wichtigen Beitrag zum Erreichen dieses Ziels dar.

Zur Kompetenzentwicklung kommen verschiedene thematische Abschnitte des Sportunterrichts zum Einsatz – die Bewegungsfelder („Laufen, Springen, Werfen und Stoßen“, „Bewegen an Geräten“, „Bewegen im Wasser“, „Spielen“, „Kämpfen nach Regeln“, „Bewegungsfolgen gestalten und darstellen“, „Fahren, Rollen, Gleiten“).

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Sport möglichst vielfältig erlebbar werden zu lassen und beziehen daher alle Bewegungsfelder unter Berücksichtigung sehbehindertenspezifischer Adaptationen facettenreich ein. Ergänzend werden Anforderungen aus dem Bereich „Fitness“ thematisch zugeordnet realisiert, da diese eine wichtige Basis zum Erlangen der angestrebten Bewegungs- und Handlungskompetenzen bilden.

Insbesondere das Bewegungsfeld "Bewegen im Wasser" eröffnet unserer besonderen Schülerklientel die Möglichkeit einer spezifischen Förderung. Unter Nutzung der vorhandenen räumlichen Bedingungen (Schwimmhalle auf dem Schulgelände) setzen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Erlangung der Schwimmfähigkeit. Es wird angestrebt, den Schwimmunterricht regelmäßig in den Klassenstufen 2, 3, 4, und 7 durchzuführen.

Große Beachtung finden außer- und innerschulische Anwendungs- und Anknüpfungsmöglichkeiten des Sportes:

Besondere Bedeutung hat hierbei die Teilnahme an den Mannschafts-Wettkämpfen Jugend trainiert für Paralympics (Landes- bzw. Bundesfinals). Dies ermöglicht individuelle und gemeinsame Erfolgserlebnisse sowie Kontakte zu weiterführenden Parasport-Angeboten und leistet einen wichtigen Beitrag zur Identifizierung mit unserer Schule:

  • Schwimmen
  • Goalball
  • Leichtathletik
  • Skilanglauf

Darüber hinaus richten wir schulamtsübergreifend jährlich einen Fitness-Wettkampf aus ("Stärkster Schüler"). Hinzu kommen unser Integrationssportfest (Leichtathletik), der Schwimmwettkampf, ein Goalball-Turnier sowie der Spendenlauf.

Im Rahmen des Sportunterrichts wird über Projekte ein vielfältiger Einblick in den Sport ermöglicht. Zuletzt konnten so u.a. Projekttage in den Bereichen Bogenschießen, Rudern, Rollski und Showdown realisiert werden. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Judoverein KW/Zernsdorf e.V. wurde zum Schuljahr 2017/18 eine langfristige Kooperation aufgebaut. Diese ermöglicht es den jeweiligen 9.Klassen über den Zeitraum eines Halbjahres grundlegende Einblicke in den Judo-Sport sowie in Selbstbehauptungstechniken zu erhalten. Auch mit dem Behindertensportverband Brandenburg besteht eine enge Zusammenarbeit. So nehmen unsere Sportler an Trainingslagern und Wettkämpfen teil (z.B. Jugend-Ländercup, Deutsche Meisterschaften Leichtathletik; Deutsche Jugendmeisterschaften, Ligapokal und Bundesliga Goalball). Unser Fachbereich unterstützt den BSB bei der Ausrichtung der Landes-Kinder-und-Jugendspiele sowie von Talenttagen. Nicht zuletzt ist unser Schulsportverein (SSV Blindenschule) eine wichtige Säule unseres Sportangebotes. Hier werden derzeit, unter anderem in Kooperation mit ortsansässigen Vereinen, die Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Goalball, Volleyball und Fitness angeboten.